Jugendbegegnung “Into The Wild” – Anmeldung offen!

002_cityl“Into the Wild” startet am 07.06.2015 und endet am 14.06.2015. Es geht um Mini-LARPs und politische Simulationen in den europäischen Dimensionen (Demokratie, Freiheit, Interkulturalität, Fremdheit etc.). In den ersten Tagen werden wir selbst Simulationen und Live Action Role Plays spielen und reflektieren, um danach selber zu Autoren zu werden.

Teilnehmende sollen eigene Lernprozesse gestalten und evaluieren lernen (Self-Assesment). Das Team wird groß wie nie sein. Special guests kommen aus den Wäldern zu uns! Und auch aus Portugal, Italien und Polen. Es wird intensiv – keine Frage.

Die Teilnehmenden kommen aus 7 Ländern. 60 Jugendliche insgesamt. Ergebnisse des Jugendprojektes werden in der SALTO-Toolbox veröffentlicht und finden damit europaweit Verbreitung.

Hier geht es zu Programm und Anmeldeformular

Das Blog zu unserem aktuellen Projekt #impulse17

HandHier das aktuelle Projektblog zu unserem internationalen Jugendseminar #impulse17, das am 09.06 startet. Hier werden im Laufe einer Woche sämtliche Ergebnisse zusammenlaufen. Wir wollen auch dieses Jugendseminar wieder kollaborativ und gemeinsam so lückenlos wie möglich dokumentieren und zur Diskussion einladen. Die Jugendlichen werden in den europäischen Austausch kommen und gemeinsam an kreativen und digitalen Projekten arbeiten. #Impulse17 ist ein weiteres ambitioniertes, internationales Jugendprojekt. Dieses mal werden ein kurzes “Jugend-Barcamp” und eine “iPad-Ethno-Safari” in Köln einige der Höhepunkte sein. Special Guests sind Willem Noe von der Europäischen Kommission in Brüssel und der Politikwissenschaftler/Autor/Social Media Strategist Jens Best aus Berlin. Die Ethno-Safari wird entwickelt von Kölner Kunststudenten unter der Leitung von Prof. Torsten Meyer. Bisher wissen wir: Es wird großes geschehen!!!

Der Hashtag zur Veranstaltung: #impulse17

Infotrailer: Anmeldung ab heute für multinationale Jugendbegegnung 2. Halbjahr 2013

Es tut sich wieder einiges im Europa-Haus Marienberg. Ab heute haben wir wieder Plätze für deutsche TN in multinationalen Jugendbegegnungen freigeschaltet. Im 2. Halbjahr werden wir wieder zwei internationalen Jugendprojekte realisieren:

  1. Europäisches Netzwerktreffen “pARTizipation: Kunst. Europa. Du.” vom 15. bis 22. September 2013: Mit dabei sind ganz viel Kunst, Streetart, Internet, Europa und hoffentlich Du.
  2. Internationales Herbsttreffen “„Young Europeans clipping right wings“ Rechtsextremismus, Rechtspopulismus und Demokratiegefährdung in Europa!” vom 20 bis 27. Oktober 2013: Jugendliche aus 8 Länder, Interkulturalität, Rechtspopulismus

Mehr Infos hier im Video. Anselm und Karsten erklären Euch worum es geht, wer teilnimmt und was man alles wissen sollte.

Hier die angesprochenen Dokumente:

Programm & Anmeldung für das Europäische Netzwerktreffen

Programm & Anmeldung für das Internationale Herbstreffen

WE CONNECT EUROPE – Amazing things happening in this weeks international gathering

we connectSimply amazing results and thoughts are shared on we connect europe by young Europeans from 5 different countries. Who said that young people weren’t thinking politically. We are looking at an Online project that testifies against such prejudgements. Especially when you read through the “visions” section (up to 10 young Europeans have put together their thoughts on European issues) you will see that there is really lots of in depths knowledge and profund opinion behind these statements. The Soundclouds speak for themselves – naturally 😉

backyardeurope is up and running

Backyardeurope is a think europe project designed by and for young Europeans and dedicated to help them find out how to raise awareness and voice opinions.

58 young Europeans from 7 countries (Spain, Croatia, Germany, Lithuania, Austria, Czech, Slovenia) meet for a week to exchange ideas about national and European politics. Together they are using the Internet creatively to make their voices heard and spread their ideas about their own future. The whole week is taking place at the Europa-Haus Marienberg. It is part of the youth programme think europe. The gathering is funded by the European Commission (Youth in Action).

The life of Georg Friedrich Händel played by young Europeans

During the European Prizewinner Gathering of the European competition “Europe at School”, young Europeans from Greece, Austria, Latvia and germany performed in traditional cloth the life of Georg Friedrich Händel as one girl was from his home town Halle an der Saale – enjoy it!

New Promotion video for think europe is out!

European Youth gathering #europeanvoid – A day without Europe

Right now almost 60 young Europeans from seven countries (Lithuania, Slovenia, Czech Republic, Austria, Croatia, Spain and Germany) are realizing a European youth gathering at the Europe House Marienberg. The main topic is “European void – A day without Europe”.

The participants do a lot of intercultural learning and tackle the European Union. They ask (via theatre plays) what reality would be without the EU. Thus discussing the benefits and advantages as well as disadvantages of our Europe. They also question local citizens of Bad Marienberg about Europe to get an impression what they think and what is problematic for them. In the next days the ywill meet officials from the European Commission, wtach the House of History and have teh kick-off to the great European workshops.

You can follow, alsmost live, what is happening at this gathering via http://europeanvoid.wordpress.com
You can also follow the hashtag #europeanvoid on Twitter to stay informed.

All reslults, impressions, photos, videaos and even the daily evaluation are available online. Feel free to join the discussion and comment on the blog or specific posts.

Europäisches Jugendprojekt gestaltet Blog zur EU-Erweiterung

Nun sind die ersten Tage vergangen nachdem rund 60 junge Europäer/innen aus fünf Ländern wieder aus dem Europa-Haus Marienberg abgereist sind. Die Jugendlichen aus Frankreich, Polen, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland trafen sich für eine Woche, um gemeinsam interkulturell und europäisch zu lernen. Der inhaltliche Schwerpunkt war der große Themenkomplex der EU-Erweiterung. Besonders wichtig war die methodische Herangehensweise, denn neben dem persönlichen Kontakt, war es erklärtes Ziel ein Blog am Seminarende zu haben, der das gesamte Projekt dokumentiert, um auch andere Menschen an dieser Bildungsveranstaltung partizipieren zu lassen.

Grundlage des Projektes war das politische Netzwerk zwischen den Regionen Rheinland-Pfalz, Oppeln, Mittelböhmen und Burgund, bekannt als 4er Netzwerk der Regionalpartner sowie der Region Tatry aus der Slowakei. Das Projekt konnte mit Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung wie auch dem Bildungsministerium aus Rheinland-Pfalz realisiert werden.

Expertengespräche, interkulturelles Lernen, Exkursion, internationale Workshops, Geocaching mit deaddrops, Sprachanimationen, digitale Bildung, Energizer uncd vieles mehr stand auf dem Programm, das in großen Zügen durch die jungen Menschen selbst gestaltet und umgesetzt wurde.

Wer sich ein umfassenderes Bild machen möchte, kann alles auf dem Blog sehen, den die Seminargruppe erstellt hat: http://europexl.wordpress.com

Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Blog-Projekt mit europäischem Jugendseminar

Zur Zeit treffen sich im Europa-Haus Marienberg 60 Jugendliche aus fünf europäischen Staaten (Frankreich, Slowakei, Tschechien, Polen und Deutschland), um gemeinsam über europäische Themen nachzudenken und Online-Partizipationsstrategien zu entwickeln.Für die meisten Jugendlichen ist dieses Proejkt die erste tiefere Auseinandersetzung mit dem Social Web und der Europäischen Union.

Das Projekt will erreichen…

  • dass sich die inhaltliche Arbeit der Teilnehmer/innen direkt im Internet abbildet und von Innen und Außen kommentiert werden kann.
  • dass die Vernetzung von Inhalten dazu führen soll, neue Blickwinkel auf Thematiken zu entdecken.
  • dass sich die eigene Arbeit der Kritik aus dem weltweiten Netz stellen muss.
  • dass sich das Seminar zu einer aktiven Community entwickeln soll.
  • dass das Seminar in der Öffentlichkeit transparent präsentiert und dokumentiert werden soll.

Die Kommunikation des Seminars findet über folgenden Blog statt:

http://europexl.wordpress.com

Hier ein paar erste Eindrücke vom Deaddrop Caching gestern:

 

XV Impulse Voices – Feedback and participant blog

Fulbert has been to european gatherings three times before he decided to come as teamer to experience such a gathering from a different perspective. We asked Fulbert to share his impressions and experiences from last weeks european gathering. Here is what the infamous Fulbert thinks:

„Count to four”

People may ask me why I come here every year. But the answer is simple – because of the atmosphere. Europa-Haus Marienberg has given me an unusual opportunity to meet fantastic people from the European Union. It shouldn’t shock that I use this option over and over :]. Fortunately, we have never been left just for ourselves. EU workshops have always forced us to work internationally. As a result, no matter how much someone resists getting to know new people, he will not avoid it. However, the best integration starts when the sun goes down, stars fill the sky and Wäller Stübchen opens. Then, English conversations seem not to end until early hours in the morning. But sticking to the rule “work hard, play hard” we should also remember not to “Die Hard” the following day.

By Fulbert, teamer, PL

Kristin was also part of the gathering and she has commented on her own blog (www.laveur.blogspot.com). Excerpts from her blog we have copied and pasted for your benefit only:


Morgen werde ich mit Jana 8 Tage lang auf ein Seminar fahren. Thema des Seminars ist ” Think Europe”. Dort werden 10 Deutsche mit jeweils 10 Jugendlichen aus Tschechien, Polen, Slowakei und Ungarn zusammentreffen.
Ich weiß nicht ob ich in dieser Woche dazu kommen werde, viel zu posten, deswegen werde ich einige Posts schon vorschreiben und einfach hochladen 🙂
Wenn ich wieder zu Hause bin, werde ich auch natürlich berichten, wie mir das Seminar gefallen hat !

Seminar- First impressions
Das Seminar ist wirklich sehr sehr toll, wir sprechen die meiste Zeit nur Englisch und es klappt wirklich immer besser ! Außerdem habe ich viele neue Leute auch aus anderen Ländern kennengelernt. Und es gibt jeden Mittag ein 3 Gänge Menü ! Ist das nicht klasse? 😀

In den Pausen dürfen wir auch in den Computerraum, also werde ich doch posten können.
Ich werde dann auch bald die ersten Bilder & Videos hochladen, denke ich.

So, ich bin wieder zu Hause !
Schade eigentlich, denn diese Woche war einfach genial. Ich würde am liebsten für immer dort bleiben.
Damit ich nicht viele kleine Posts mache, lade ich jetzt einfach alles in einem Post hoch. In den nächsten Tagen wird noch der Film von unseren Workshop folgen.
Also fange ich mal an ! 🙂
Das war jetzt mal ein grober Überblick über die Woche. Es ist einfach unvergesslich, man lernt so viele neue Leute kennen !! Außerdem merkt man nach einer Zeit gar nicht mehr, dass man nur noch Englisch redet, gegen Ende haben wir sogar unter uns Deutschen in Englisch kommuniziert.
Dieses Seminar ist wirklich sehr empfehlenswert und ich werde nächstes Jahr auf jeden Fall wieder mitmachen! 🙂


“Brussels, we have a problem!”

International youth seminar in Europa-Haus Marienberg starts tomorrow! Teenagers from five countries (Hungary, Czech Republic, Slovakia, Germany and Poland) gather for the next time to discuss the future of the European Union. Target of this gathering is to interest young Europeans in opportunities given by the EU, but also to point out important problems occurring within its borders. A whole week of projects and mental work awaits. Doing so, we should not forget about one major aspect, which the European Union is based on – integration. With the help of it, any problem can be solved! So don’t worry Brussels – we’re on our way!

by Fulbert Fulko, Teamer, Poland

Senior citizens visit the Europe House for Volunteering project

Today 35 senior citizens from Bad Marienberg did visit the multinational youth project about volunteering at the Europe House Marienberg. Some of them over 90 years old! The youngster prepared different workshops: music, dancing, talk round, gaming, language course, PC course & a walk. After coffee & cake we had a nice welcome by a multinational group followed by a very interesting speech of an older lady about Bad Marienberg from the 13th century till today. The rest of the afternoon was reserved for the workshops. We did end with singing all together & the youngster gave gifts to the seniors – the group picture from the beginning of the afternoon with a personal message. More information will follow soon. It was an fantastic project!





europeers at the Europe House Marienberg – multinational youth gathering

think europe is realising a multinational youth gathering right now with the support of the EU youth programme YOUTH IN ACTION. The gathering deals with the European Year of Volunteering.

Just yesterday three europeers took part in the gathering. They supported small international workshops. The youngsters dealt with the different situations of volunteering in the five nations which take part at the gathering (Turkey, Lithuania, Hungary, Poland & Germany). They also discoverd opportunities to be active for developing countries, what the European Year of Volunteering actually is and everything connected to the European Voluntary Service.

During the presentation-session the europeers participated in the discussion, commented on the performances and raised interesting questions.

Afterwards the europeers presented the EVS from their perspective, and talked about the experiences they gained abroad. They also briefly  presented the programme “europeers” itself.

Two of them stayed for the European country market in the evening with lots of music, dancing, food and fun!

It was great having had them with us. They enriched the discussion and presented volunteering peer-to-peer. It was active and not so theoretical. Hope to see you again here at the Europe House Marienberg in future projects.

If you are interested in “europeers” or you would like to find out more information about the EVS visit their homepage

europeers Homepage – click here