Impressionen zur europ. Jugendbildung – Jugendliche berichten im Webtalk

Screenshot.webtalkSchon oft von der europäischen Jugendbildung “think europe” gehört, aber noch kein richtiges Bild vor Augen? Hier berichten zwei Teilnehmer/innen aus der Türkei und aus Litauen über ihre Erfahrungen, die sie auf einer europäischen Jugendbegegnung gemacht haben.

Das Jugendprojekt fand im Mai 2014 im Rahmen des ausgelaufenen EU-Jugendprogramm JUGEND in Aktion statt und beschäftigte sich schwerpunktmäßig dem den Wahlen zum Europäischen Parlament. Es nahmen rund 60 Jugendliche aus der Türkei, Litauen, Ungarn, Polen und Deutschland teil. Erfahrungen, Eindrücke und Ergebnisse über den Webtalk hinaus können auf dem Projektblog eingesehen werden: http://thinkeurope.net/voteeurope14

Der Webtalk fand im Rahmen der Aktionstage Politische Bildung der Bundeszentrale für politische Bildung statt.


 

Deutsch-Niederländisches Jugendtreffen startet heute!

Heute beginnt das “think europe” binationale deutsch-niederländische Jugendtreffen im Europa-Haus Marienberg. Bis Freitag werden wir uns verstärkt mit dem Thema europäische Schuldenkrise auseinandersetzen (Besuch der Frankfurter Börse und Podiumsdiskussion im Geldmuseum der Bundesbank inbegriffen). Die Teilnehmer/innen sind zwischen 16 und 18 Jahren alt. Mal sehen was so kurz vor Weihnachten noch geht und wie die Ergebnisse am Ende aussehen werden. Wir halten Euch natürlich auf dem Laufenden und sagen Euch schon mal was heute passiert. Wir machen natürlich ein bißchen europäisches Warm-Up. Hört sich erstmal langweilig ist aber der totale Wahnsinn.

Wir bauen nämlich Europäische Autos (die Bauteile für diese Autos seht Ihr auf dem Foto) und stellen diese – inkl. entsprechender Werbekampagne – im binationalen Autosalon gebührend vor. Wir halten Euch auf dem laufenden! Und am Nachmittag sind dann digitale Timeline Sessions geplant.

Für diejenigen, die dem Geschehen auch auf Twitter folgen wollen: #tag für die Veranstaltung: #deni11

“Praxis der politischen Bildung & Web 2.0″ mit Anselm Sellen, Europa-Haus Marienberg am 23.2.2011

Der Inhalt: Praxis der politischen Bildung

„think europe“ steht stellvertretend für die internationale Bildungsarbeit im Europa-Haus Marienberg. Ziel ist es Jugendliche aus der ganzen Welt zusammen zu bringen, zu vernetzen und gemeinsam mit ihnen ein Bewusstsein und Strategien für politische Partizipation zu entwickeln. Dienste des Web 2.0 wie Facebook, Twitter, YouTube sind dabei wichtige Werkzeuge vor, während und nach der Seminararbeit. Wie genau kann das aussehen? Was sind die Voraussetzungen? Welche Erfahrungen macht man als Erwachsenenbildner mit dem Web 2.0? Und vor allem: Was bringt das alles für die politische Bildung? Das sind die Leitfragen für den #pb21-Webvortrag mit Anselm Sellen.

[vimeo 20328541 w=400 h=210]

#pb21-Webvortrag mit Anselm Sellen – Web 2.0 und Social Media in der Praxis der politischen Bildung from pb21 on Vimeo.